Q7 - Pädagogische Diagnostik: Schülermotivation

Wer kann teilnehmen?

Alle Schulformen. Es ist sinnvoll, wenn mind. zwei Kolleg:innen einer Schule gemeinsam teilnehmen.
Zielgruppe

Alle Lehrkräfte

Erste Schritte

Interessierte Lehrer:innen melden sich für den Qualifizierungsbaustein an und nehmen am Angebot teil. Vor der Veranstaltung erhalten alle Teilnehmenden einen Link und nehmen an einen 45-minütigen Selbstversuch teil.

Inhalt

Die Phase des Distanz- und Wechselunterrichts im letzten Jahr hat viel Selbstdisziplin sowohl von Lehrkräften als auch von Schüler:innen verlangt. Die Phase hat aufgezeigt, wie wichtig es ist auf (Lern) Bedürfnisse der SchülerInnen einzugehen und die Motivation zu fördern. Im Workshop wird erarbeitet, wie man sich diesen Bedürfnissen annähern und damit die Bereitschaft von Schüler:innen fördern kann. Ein wichtiger Baustein dafür ist die Fähigkeit im Rahmen pädagogischer Diagnostik zu identifizieren, wie ausgeprägt die Motivation bei Ihren Schüler:innen ist und welche Beurteilungsfehler dabei lauern können.

Ablauf

Der Qualifizierungsbaustein umfasst einerseits einen kollegialen Austausch zum Thema und andererseits eine individuelle Perspektive auf Ihre Pädagogische Diagnostik auf Grundlage eines Selbstversuchs vor dem Workshop (etwa 45 Minuten). Diese möchten wir mit Ihnen reflektieren und darauf aufbauend mit wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen festigen. Hierzu wird es u.a. einen thematischen Impuls geben.

Bei diesem Qualifizierungsbaustein zur Diagnostik geht es auch darum, Erfahrungen der Praxis in die Forschung aufzunehmen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse im Anwendungsfeld Schule zu betrachten. So soll auch der langfristige Austausch zwischen Schule und Universität angeregt werden.
Ablauf

In Präsenz oder Digital (je nach aktueller Situation, wird 2 Wochen vor dem Workshop bekannt gegeben).

Referenten:

Prof. Till Utesch (WWU)

Jan Beck (WWU)


 

Startseite

Qualifizierungsbausteine

  • Was sind Qualifizierungsbausteine?

    Qualifizierungsbausteine sind vor-/nachbereitete und evaluierte Angebote auf Workshop-Ebene. Sie werden von praxiserfahrenen Expert:innen-Teams des Landeskompetenzzentrums angeboten. Grundsätzlich bestehen alle Qualifizierungsbausteine aus einem Dreischritt:

    1. Onlinebasierte Vorbereitung auf die Qualifizierungsmaßnahme, indem die Schulen bspw. aufgefordert werden, bereits bestehende Erfahrungen oder Konzepte an der Schule zu systematisieren und zu verschriftlichen sowie angebotsbezogene Bedarfe und Ziele der Schule zu formulieren.

    2. Durchführung der Qualifizierungsmaßnahme (Präsenz: eintägig. Digital: ein bis zwei Online-Workshops)

    3. Reflexion und Evaluation des Angebots durch onlinebasiertes Feedback zur Qualität sowie - ggf. und wenn möglich auch vor Ort - durch Evaluierung und Nachberatung zu Anpassungsbedarfen im schulpraktischen Alltag.

    Zurzeit werden alle Q-Bausteine online durchgeführt. Nähere Informationen zu jedem Angebot finden Sie im Anschluss an diesen Terminüberblick.

  • Qualifizierungsbausteine im Überblick

Entwicklungsprojekte

Schulen stellen sich vor