Entwicklungsprojekt Nachhaltige Zukunftsentwicklung [pdf-Präsentation]

Das Entwicklungsprojekt zur Nachhaltigen Zukunftsentwicklung bietet den Schulen eine Möglichkeit zur außerunterrichtlichen Potenzialförderung im Sinne des schulischen Enrichment Modells (Renzulli), welches inhaltlich Aktionen zu Zukunftszielen der Agenda 2030 durch Schüler*innen verwirklichen soll. Die Potenzialentwicklung orientiert sich dabei am ACCEL-Modell nach Sternberg, sowie den 21th century skills bzw. 6 C’s (Fullan) und legt Schwerpunkte auf die Bereiche Kritisches Denken, Kreativität und Gemeinwohl. Das Teilprojekt wird an Grund- und weiterführenden Schulen schulformübergreifend realisiert. Die längsschnittlich angelegte Begleitforschung fokussiert neben der individuellen Potentialentwicklung der Schüler*innen insbesondere Prozesse der Schulentwicklung bezüglich der Umsetzung und Etablierung von außerunterrichtlichem Enrichment sowie Nachhaltigkeit. Für die Betrachtung der Schulentwicklungsprozesse folgt die Begleitforschung dem Design-Based Research Ansatz mit einem Mixed-Methods Design, welches rekonstruktive und deskriptiv-analytische Verfahren ergänzend nutzt.

 

Kontakt:

Dr. Marcus Kohnen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Link zur Arbeitsplattform: https://nachhaltigkeit.ep-lemas.nrw/

 


Startseite


 

Qualifizierungsbausteine

  • Was sind Qualifizierungsbausteine?

    Qualifizierungsbausteine sind vor-/nachbereitete und evaluierte Angebote auf Workshop-Ebene. Sie werden von praxiserfahrenen Expert:innen-Teams des Landeskompetenzzentrums angeboten. Grundsätzlich bestehen alle Qualifizierungsbausteine aus einem Dreischritt:

    1. Onlinebasierte Vorbereitung auf die Qualifizierungsmaßnahme, indem die Schulen bspw. aufgefordert werden, bereits bestehende Erfahrungen oder Konzepte an der Schule zu systematisieren und zu verschriftlichen sowie angebotsbezogene Bedarfe und Ziele der Schule zu formulieren.

    2. Durchführung der Qualifizierungsmaßnahme (Präsenz: eintägig. Digital: ein bis zwei Online-Workshops)

    3. Reflexion und Evaluation des Angebots durch onlinebasiertes Feedback zur Qualität sowie - ggf. und wenn möglich auch vor Ort - durch Evaluierung und Nachberatung zu Anpassungsbedarfen im schulpraktischen Alltag.

    Zurzeit werden alle Q-Bausteine online durchgeführt. Nähere Informationen zu jedem Angebot finden Sie im Anschluss an diesen Terminüberblick.

  • Qualifizierungsbausteine im Überblick

Entwicklungsprojekte

Schulen stellen sich vor